Unser Flugangst Seminar wird Ihnen helfen Ihre Angst vorm Fliegen zu überwinden!


"if you can dream it, you can do it" (Walt Disney)

Flugangst Seminare und was Sie sonst noch tun können um Ihre Flugangst zu überwinden

Wir freuen uns, dass Sie sich entschieden haben in Zukunft aktiv gegen Ihre Angst vorzugehen und finden, dass Sie mit uns an Ihrer Seite den richtigen Partner dafür gefunden haben.

Die Angst vorm Fliegen ist sehr weit verbreitet. Angst vor Turbulenzen, unbekannten Geräuschen des Flugzeugs oder seiner Bewegungen sind jedoch nur ein Aspekt von Aviophobie. Betroffene Menschen berichten ebenso oft über ein Gefühl der Enge und das "eingeschlossen fühlen". Die Cockpittür ist zu und man fühlt sich den Piloten ausgeliefert. Fliegen ist für Menschen mit Flugangst intransparent. Nicht zu wissen was gerade passiert, verbunden mit einer großen Portion Erwartungsangst, macht Fliegen für Betroffene zu einer reinen Tortur.

Mit SkyCair haben Sie eine sehr gute Wahl getroffen, denn mit uns werden Sie Ihre Flugangst überwinden! Garantiert!!

Wir passen die Inhalte unserer FlugangstSeminare ausnahmslos an die Bedürfnisse unserer Teilnehmer an. Und im Gegensatz zu anderen großen Anbietern halten wir unsere Gruppen stets so klein, so dass wir garantiert jedem unserer Teilnehmer individuell gerecht werden können.

Sie erfahren bei uns alles was Sie zur Bewältigung Ihrer Flugangst wissen müssen. Egal ob es sich um Geräusche, Wetter, Turbulenzen oder Bewältigungsstrategien handelt. Wir garantieren Ihnen, dass nicht eine Ihrer Fragen unbeantwortet bleibt. Am Ende Ihres Flugangst Kurses werden Sie das nötige Rüstzeug an der Hand haben, um Ihrem nächsten Flug wieder deutlich entspannter entgegenzusehen.

Lassen Sie sich nicht länger von Ihrer Flugangst in der Ausübung privater oder gar beruflicher Aktivitäten beeinträchtigen! Melden Sie sich noch heute an und sichern Sie sich einen Platz in  unserem Flugangst Seminar.

Wir freuen uns darauf Sie bald bei uns zu begrüßen!

 

Herzlichst,

Ihr Mathias Gnida

 

P.S. Im weiteren Verlauf finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten rund um Ihre Flugangst und unsere Flugangst Seminare.

 

Wer leidet unter Flugangst und warum?

Flugangst kann per se erst einmal jeden treffen – unabhängig von Alter, Geschlecht, sowie der Tatsache, ob der oder die Betroffene noch nie geflogen ist oder bereits mehrere hundert Flüge hinter sich hat. Neben einer bildhaften und kreativen Vorstellungsweise, können neurobiologische Aspekte, wie beispielsweise die schnelle Aktivierbarkeit des autonomen Nervensystems, das Entstehen von Flugangst begünstigen. Als Persönlichkeitseigenschaft kann ein hohes Autonomie- und Kontrollbedürfnis es erschweren, die Verantwortung an die Piloten abzugeben. Auch zusätzlich vorhandene andere Ängste spielen beim Auftreten von Flugangst eine wichtige Rolle. Hierzu zählen insbesondere die Angst, sich in engen geschlossenen Räumen aufzuhalten (Klaustrophobie), die Höhenangst und die Agoraphobie (Platzangst). Fast all diesen Bedingungen ist ein wichtiger Faktor gemein: Das Vermeiden. Diese Strategie verfolgt den Zweck, dass der Betroffene sich der angstauslösenden Situation nicht mehr stellt und sie vermeidet, sei es durch Bewusstseinstrübung mittels Alkohol oder Medikamenten, als auch durch den konsequenten Verzicht auf das Fliegen an sich. Das durch die Vermeidung subjektiv erreichte Wohlbefinden bestärkt nun Flugangstbetroffene in der Annahme, mit der Vermeidung die richtige Entscheidung getroffen zu haben und belohnt mit einem angenehmen Gefühl von Entspannung und Erlösung. Mit jeder weiteren Vermeidung lernt unser Gehirn jedoch, sich der angstauslösenden Situation und damit dem Fliegen zu entziehen sei gut und richtig. Der Eintritt in einen verhängnisvollen Teufelskreislauf ist damit gegeben.

Gibt es viele Menschen die unter Flugangst leiden?

Nach einem Bericht des Instituts für Demoskopie Allensbach, veröffentlicht im Jahre 2003, sind es rund 16% aller Deutschen über 16 Jahre, die das Fliegen im Flugzeug als „Alptraum" erleben und weitere rund 22%, die das Fliegen als unangenehm empfinden! Wir haben also allein in unserem Land rund 10 Millionen Bundesbürger mit massiver Flugangst. Zusammengenommen kann man sagen, dass ca. jeder dritte Fluggast von Symptomen der Flugangst betroffen ist.

Wie äußert sich Flugangst?

Grundsätzlich unterscheiden wir bei Flugangst Symptomen zwischen körperlichen und geistigen/gedanklichen Symptomen. Als Folge dieser Symptome kommt es meist zum Vermeiden des Fliegens und der damit einhergehenden unangenehmen Symptome. Unser Verhalten bzw. unsere Reaktion auf diese Symptome sind also Flucht oder Vermeidung.
Zu den körperlichen Symptomen zählen beispielsweise feuchte Hände, Gefühl der Atemnot, Schwitzen, Muskelanspannungen, Durchfall oder Harndrang, „weiche Knie", Übelkeit, Herzrasen, Zittern, Schwindelgefühle, etc.
Zu den geistigen/gedanklichen Symptomen zählen unter anderem die Angst zu sterben respektive sich vorzustellen wie man stirbt , andere „Katastrophengedanken" bzgl. eines Absturzes oder Unfalles, die Angst vor Kontrollverlust, Scham, Hilflosigkeit, Wut, sich ausgeliefert fühlen, Resignation, Traurigkeit und so weiter. Nicht zuletzt spielt die Angst davor mit seiner Flugangst beobachtet zu werden eine starke Rolle. Das unangenehme Gefühl von Scham wird dabei immer wieder genannt.

Was sind die am häufigsten genannten Flugsituationen, welche mit Flugangst zusammen genannt werden?

An erster Stelle stehen Turbulenzen in allen möglichen Flugphasen, aber auch das Wetter im Allgemeinen. Ferner rufen Start-, Steigflug sowie Landung einen erhöhten Stresslevel und Flugangst hervor. Ebenfalls können ungewohnte Bewegungen und unbekannte Geräusche des Flugzeuges Flugangst hervorrufen. 

Was kann ich gegen meine Flugangst tun?

Es gibt diverse Behandlungsmöglichkeiten die Ihre Flugangst präventiv, aber auch im akuten Fall zu lindern vermögen. Die Palette der Möglichkeiten reicht von Entspannungstechniken, beispielsweise Atemübungen, Autogenes Training, PMR (Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson), bis hin zu einer Verhaltenstherapie.
Abraten möchten wir an dieser Stelle von diversen alternativen Behandlungsmethoden wie beispielsweise EFT (Emotional Freedom Techniques (zB. Klopftechniken), wingwave oder Hypnose. Diese Therapien sind nur ungenügend bis gar nicht wissenschaftlich belegt und müssen damit aus wissenschaftlicher Perspektive als unwirksam eingestuft werden.
Wissenschaftlich besonders erfolgreich und gut belegt sind folgende Methoden der Verhaltenspsychologie: Die Virtual-Reality-Exposition, also das Erleben eines Fluges in virtueller Umgebung (z.B. im Flugsimulator) und die In-vivo-Exposition, also das reale Erleben eines Fluges, auch Konfrontationsmethode genannt. Letztere ist bei seriösen Flugangstseminaren die Methode der Wahl. In einem theoretischen Teil werden psychologische Hintergründe der Flugangst betrachtet, sowie technische Aspekte des Fliegens transparent gemacht. Durch anschließende Übungen, werden dem Flugangstbetroffenen Wege aufgezeigt, seinen Angstkreislauf durchbrechen zu können. Sofern der Teilnehmer zeitnah nach seinem Seminar nicht ohnehin selber Fliegen muss und sich es zutraut, das Gelernte ohne fremde Hilfe in die Praxis zu transferieren, bieten seriöse Flugangstseminare immer die Möglichkeit eines begleiteten Erfahrungsfluges. Dort wird dann während eines Fluges unter Anleitung meist eines Diplom-Psychologen, das neu erworbene Wissen eingeübt und umgesetzt.

Worauf soll ich bei der Suche nach einem geeigneten Flugangst Seminaranbieter achten?

Achten Sie darauf, dass beide Schlüsselqualifikationen vorhanden sind: Psychologie und Fliegen. Es sollte ein Pilot sowie ein Diplom-Psychologe an der Seminardurchführung beteiligt sein! Finden Sie nur eine der beiden Qualifikationen, werden wesentliche Inhalte, welche zum erfolgreichen Gelingen eines Flugangstseminars beitragen, signifikant vernachlässigt!
Achten Sie weiterhin darauf, dass die entsprechenden Anbieter immer die Möglichkeit eines begleiteten Abschluss- oder Erfahrungsfluges anbieten. Allerdings werden nicht selten Flugangst Seminar und Flug getrennt voneinander angeboten. Viele Flugangstbetroffene haben vor ihrem Seminar meist selbst einen Flug geplant, so dass das Flugangst Seminar hier vorbereitend auf das eigene Unterfangen dient, um nachhaltig auf den anstehenden Flug vorzubereiten. Wichtig bleibt jedoch die Möglichkeit, dass das Angebot zu einem begleiteten Flug vorhanden sein muss.

Wie erfolgreich sind Flugangst Seminare von Flugangst123?

Unsere Erfolge sprechen für sich. Weit über 90% unserer Seminarteilnehmer berichten über eine nachhaltige Verbesserung ihrer Flugangst, bis hin zum gänzlichen Verschwinden der Flugangst. Eine Übersicht der Auswertung unseres Feedbackfragebogens, ausgefüllt von unseren Teilnehmern direkt nach Seminarende finden sie hier uaf unserer Website.
Und wir sind für Sie da - auch nach dem Seminar! Bis zu sechs Monate nach Ihrem Gruppenseminar gegen Flugangst haben Sie die Gelegenheit, in Vergessenheit geratenes Wissen wieder aufzufrischen oder neu aufgekommene Fragen mit unseren Experten am Telefon, per Email oder Chat zu klären.

Gibt es Tricks die mir vor oder während meines Fluges helfen die Flugangst zu lindern?

Ja, die gibt es! Zwischen Stress uns Angst gibt es einen direkten Zusammenhang. Daher ist es extrem wichtig alles dafür zu tun, Ihren Stresslevel möglichst niedrig zu halten:

  • Versuchen Sie einen Tag vor Ihrer Flugreise nicht mehr zu arbeiten
  • Treiben Sie am Vortag oder wenn möglich am Abreisetag noch einmal ausgiebig Sport um Stresshormone abzubauen
  • Alkohol, Kaffee oder Zigaretten aktivieren Ihren Körper. Ein erhöhter Aktivitätslevel lässt Sie wiederum leichter über Ihre Angstschwelle kommen. Verzichten Sie daher auf den Konsum dieser Genussmittel direkt vor und während Ihrer Flugreise
  • Packen Sie rechtzeitig und machen Sie gegebenenfalls vom Vorabend Check-In gebrauch um nicht direkt vor Ihrem Flug in Zeitnot zu geraten
  • Legen Sie sich am Vorabend bereits alle benötigten Reiseunterlagen zurecht, so dass Sie vor Ihrem Abflug nur noch kurz die Unterlagen scannen und einpacken können
  • Bitten Sie um einen Platz am Gang oder an den Notausgängen, damit Sie ggf. leichter aufstehen können (ohne Ihren Sitznachbarn zu behindern)
  • Sprechen Sie die Flugbegleiter an und erzählen Sie von Ihrer Flugangst! Dadurch nehmen Sie sich selbst den Druck mit ihrer Flugangst alleine zu sein
  • Durch die extrem trockene Luft an Bord verliert Ihr Körper maßgeblich durch Schwitzen und Atmung extrem viel an Wasser. Das stresst Ihren Körper! Trinken Sie an Bord daher mindestens einen halben Liter Flüssigkeit, idealerweise Wasser, pro Flugstunde
  • Wenn die Angst hoch kommt, bewegen Sie sich! Stehen Sie auf und gehen Sie auf die Toilette, machen Sie Kniebeugen, lockern Sie ganz bewusst Arme, Hände und besonders Schultern. Jede Form von Bewegung baut Stresshormone ab
  • Sollte Ihnen im Fluge etwas ungewöhnlich vorkommen, bitten Sie die Flugbegleiter um eine Erklärung
  • Versuchen Sie bei Turbulenzen nicht zu verkrampfen. Nehmen Sie Ihr Glas mit Wasser (Orangensaft, Cola, Wasser, Tee etc.) in die Hand und „reiten" Sie die Turbulenzen wie ein Surfer die Welle. Das hält Sie locker und baut Stress ab

Für wen sind Flugangst Seminare geeignet?

Unsere Seminare gegen Flugangst sind sowohl für Menschen die noch nie geflogen sind geeignet, wie auch für Wenig- oder Vielflieger. Sollte das Fliegen bei Ihnen unangenehme Symptome hervorrufen oder gar Panik bei Ihnen auslösen, wird der Besuch eines unserer Flugangst Seminare sehr hilfreich für Sie sein. Wir begrüßen im Schnitt ca. 65% Frauen und 35% Männer in unseren Gruppenseminaren gegen Flugangst und das Durchschnittsalter liegt zwischen 30 und 40 Jahren, mit einer Gesamtaltersspanne zwischen 8 und 78 Jahren.
Kinder, gerne auch in Begleitung eines Erziehungsberechtigten, sind uns ebenfalls jederzeit willkommen. Wir entscheiden mit Ihnen gemeinsam ob eine Teilnahme mit oder ohne Ihre Begleitung für Ihr Kind das Beste ist.
Sie entscheiden ob ein Gruppenseminar gegen Flugangst, ein Einzelcoachings oder eine Reisebegleitung für Sie das Richtige ist. Sollten Sie unsicher sein oder andere Wünsche haben, sprechen Sie uns bitte an! Wir finden garantiert eine Lösung!

Was wird in unserem Seminar gegen Flugangst vermittelt?

In unserem Seminar gegen Flugangst wollen wir Ihr Vertrauen in Pilot und Flugzeug zurück gewinnen. Wir schaffen Transparenz und Wissen rund um die psychologischen Aspekte bei Flugangst, als auch um das Fliegen an sich. Wir wollen Ihnen das gute Gefühl von Sicherheit zurückgeben. Denn kein Verkehrsmittel ist so sicher wie das Flugzeug!

Ein beispielhafter Seminarablauf eines unserer Gruppenseminare sieht wie folgt aus:

Beginn 09:00 Uhr
09:00 – 09:45 Begrüßungsrunde und Vorstellung
09:45 – 10:30 Technische Informationen 1 (zB. Flugzeugkonstruktion, Aerodynamik, Steuerung)
10:30 – 10:45 Kaffeepause (15 min)
10:45 – 12:15 Psychologische Informationen 1 (zB. Grundlagen der Angst, Angstkreislauf)
12:15 – 13:15 Mittagspause (60 min)
13:15 – 15:00 Technische Informationen 2 (zB. Flugablauf, Geräusche, Wetter)
15:00 – 15:15 Kaffeepause (15 min)
15:15 – 16:15 Psychologische Informationen 2 (zB. Angstbewältigungsstrategien)
16:15 – 16:45 Technische Informationen 3 (zB. Sicherheit und Wartung)
16:45 – 17:00 Kaffeepause (15 min)
17:00 – 18:00 Psychologische Informationen 3 (zB. Entspannungstechniken)
18:00 – 18:55 Sonstiges (zB. offene Fragen, Feedbackrunde)
19:00 Ende der Veranstaltung
-->ggf. begleiteter Erfahrungsflug am Folgetag oder später

Wie läuft der begleitete Erfahrungsflug ab?

Sofern Sie den begleiteten Erfahrungsflug mit Ihrem Seminar gebucht haben, findet dieser am Folgetag Ihres Gruppenseminars statt. Sollten sie das Seminar ohne Flug gebucht haben und sich im Anschluss an Ihr Seminar doch noch für einen Flug mit uns entscheiden, können Sie den Flug zum nächstmöglichen Veranstaltungstermin an Ihrem Seminarort einfach separat buchen. Sprechen Sie uns hierfür einfach an.
Ihr Erfahrungsflug ist ein innerdeutscher Linienflug (Hin- und Rückflug in der Economy) mit Lufthansa, Eurowings, Germanwings, EasyJet oder einem Codeshare. Bitte bringen Sie zum Abflug immer Ihren gültigen Personalausweis oder Reisepass mit.
Ihr Erfahrungsflug wird immer von Ihrem Seminar Diplom-Psychologen begleitet. Sie sitzen im Flugzeuge stets zusammen und werden die im Seminar gelernten Strategien gemeinsam anwenden.
Seit dem 11.Septmber 2001 ist es leider nicht mehr ohne großen Aufwand möglich ein Flugzeug im Vorfeld zu Ihrem Flug zu besichtigen, so dass wir auf diese Möglichkeit verzichten. Unsere Auswertungen haben jedoch ergeben, dass dies für den Seminarerfolg nicht von Bedeutung ist.

Wie „leicht" kann ich meine Flugangst loswerden?

Zunächst einmal ist eine große Eigenmotivation sehr maßgeblich für den Erfolg. Aber die Tatsache dass Sie diesen Text bereits lesen zeigt: Sie sind auf dem richtigen Weg!
Sie haben Ihren ersten Schritt bereits getan! Jetzt ist Nachhaltigkeit gefragt! Überlegen Sie für sich, was für Sie am besten geeignet ist? Ein Seminar gegen Flugangst? Ein Einzelcoaching gegen Flugangst oder doch besser eine Flugreisebegleitung? Womöglich ist es gar eine Kombination? Sie sind sich unsicher? Kein Problem, sprechen Sie uns an und wir helfen Ihnen! Was immer es auch sei, verfolgen Sie Ihr Ziel und gehen Sie es an! Konsequent! Mit der richtigen Einstellung kommt der Erfolg schneller als Sie denken!

Inwieweit helfen Medikamente oder Alkohol gegen Flugangst?

Akut und situativ gibt es natürlich Medikamente die kurzfristig das Angsterleben vermindern. Wir raten jedoch in jedem Fall von der Einnahme von Medikamenten ab! Die Auswirkungen der Einnahme von Medikamenten beeinflussen Ihren Flugangstverlauf nachhaltig negativ! So ist es zwar möglich die erlebte Flugangst kurzfristig und subjektiv zu senken, langfristig werden Sie so Ihre Flugangst jedoch niemals los – im Gegenteil: Sie wird sich verschlimmern.
Der Genuss von Medikamenten und Alkohol unterstützt lediglich das sogenannte Vermeidungsverhalten. Negativ unterstützend ist dabei noch die unkalkulierbare Wirkung von Alkohol und Medikamenten an Bord eines Flugzeuges. Zu guter Letzt raten wir auch deshalb von Medikamenten und Alkohol ab, da Sie der Möglichkeit berauben, klare und strukturierte Entscheidungen zu treffen.

Wie viele Teilnehmer nehmen maximal an einem Gruppenseminar gegen Flugangst teil?

Wir legen sehr viel Wert darauf, dass Sie mit Ihrer Flugangst und Ihren Bedürfnissen im Vordergrund stehen. Nur so können wir Ihren individuellen Bedürfnissen entsprechende Aufmerksamkeit entgegenbringen. Daher haben wir die maximale Teilnehmerzahl auf 12 Teilnehmer begrenzt. Unser Einzelcoaching gegen Flugangst ist für maximal 2 Personen konzipiert. Wir versuchen unsere Seminare gegen Flugangst jedoch auf eine angenehme Arbeitsgröße von 6-8 Personen zu planen.

Wo finden die Seminare gegen Flugangst statt?

Unsere Seminare gegen Flugangst finden immer in unmittelbarer Nähe zu einem Flughafen statt. Unsere hoch frequentierten Seminarorte sind Hamburg, Frankfurt, Berlin und Düsseldorf. Wir bieten unsere Gruppenseminare gegen Flugangst aber auch in Leipzig, München, Stuttgart und Köln an! Auf unserer Website im Menüpunkt „Flugangst Seminar" finden Sie unsere aktuelle Terminübersicht. Sollten Sie Ihren bevorzugten Veranstaltungsort oder Termin nicht finden, sprechen Sie uns bitte an! Wir finden garantiert eine Lösung für Sie!

Wer leitet unsere Seminare gegen Flugangst?

Wir legen sehr viel Wert darauf, dass unsere Seminare gegen Flugangst immer von einem Diplom-Psychologen und einem ausgebildeten Piloten betreut werden. Beide sind Profis in ihren Bereichen und vermitteln die benötigten Inhalte kompetent und nachhaltig. Diese Kompetenz wird von uns auch gemessen! Nach jedem Seminar gegen Flugangst füllen Sie einen Feedbackfragebogen aus, der uns Aufschluss über die Qualität des durchgeführten Seminars gibt. Es ist zudem unerlässlich das beide Kompetenzen erforderlich sind, damit sie nachhaltig Ihre Flugangst überwinden. Was nützt alles psychologische Wissen, wenn Sie bei Turbulenzen oder unbekannten Geräuschen jedes Mal erneut in Panik verfallen? Ebenso hilft das Wissen über die Technik des Fliegens sowie Geräusche und Wetter gar nichts, wenn Sie die psychologischen Grundlagen nicht kennen und keine Bewältigungsstrategie gegen Flugangst erlernt haben. Nur beide Themengebiete sinnvoll ineinander verzahnt garantieren nachhaltigen Erfolg!

 
 
 


Rund um Skycair